Effizienz von Wasserpumpen: Entwurf zur Verordnung - Revision 547/2012

Shutterstock

Mitte Februar hat die Europäische Kommission offiziell den Entwurf für die Umsetzungsmaßnahme für sog. Wasserpumpen (Revision der EU Verordnung 547/2012) veröffentlicht.

Der darin enthaltene Anhang 13 beschreibt die Möglichkeit einer weitestgehenden Umsetzung des erweiterten Produktansatzes, wie er von der Europäischen Pumpenindustrie ausgearbeitet und vorgeschlagen wurde. Nur über diesen Ansatz sind die kalkulierten Energieeinsparungen überhaupt zu generieren. In jüngster Vergangenheit waren starke Zweifel an der Durchführbarkeit des erweiterten Produktansatz aufgekommen, da den Marktüberwachungsbehörden juristisch keine Möglichkeiten gegeben sind, Produkte im Betrieb prüfen oder kontrollieren zu können.

Der in Anhang 13 beschriebene Ansatz fordert nun eine generelle Ausstattung der Pumpen mit einer Regelvorrichtung (Anpassung an den tatsächlichen Betriebspunkt). Auf diese Weise kann ein Großteil der kalkulierten Einsparungen gehoben werden.
Der Entwurf geht nun an Rat und Parlament der EU zur Abstimmung. Vorliegende Informationen zum weiteren Prozess gehen davon aus, dass ein Konsultationsforum im Zeitraum Juni-September 2019 stattfinden wird. Im Rahmen dieses Termins findet dann der letzte offizielle Austausch zwischen EU Kommission und den sog. Stakeholdern (interessierten Kreisen) statt. Die neue Verordnung könnte dann ein gutes Jahr später in Kraft treten.