Handelsstreit USA / China

shutterstock

Änderungen Einfuhrzölle und Präferenzen für Produkte aus den USA - auch Pumpen und Vakuumpumpen betroffen

Im Rahmen der amerikanisch / chinesischen Handelsgespräche hat China den USA im „Phase-1-Deal“ zugesagt, in den nächsten Jahren ein signifikant höheres Volumen in den USA einzukaufen. Darüber hinaus hat China zugesagt, für die betreffenden Produktgruppen die zusätzlich aufgelegten Zölle für Einfuhren aus den USA wieder zu streichen.
 
Hierunter fallen auch Produkte aus dem Pumpen- und Vakuumpumpensektor, die das chinesische Finanzministerium (MoF) eingestellt hat. Dies betrifft gemäß (chinesischer) Zolltarifnummern u.a. folgende Produktgruppen: 
 
841410xx Vakuumpumpen
841350xx oszillierende Verdrängerpumpen
841360xx rotierende Verdrängerpumpen
 
Die Regelung gilt zunächst für 1 Jahr. Zwar bleiben die Marktzugangskonditionen (Zölle, Abgaben etc.) für europäische (Pumpen und Vakuumpumpen-) Hersteller im Vergleich zu Herstellern aus den USA gleich, jedoch muss damit gerechnet werden, dass die chinesische Administration lokale Kundenbranchen „motiviert“, zukünftig verstärkt auf vergleichbare US-Produkte zurückzugreifen.
 
Dies könnte durchaus Einfluss auf das Einkaufsverhalten der chinesischen Kunden haben und dazu führen, dass das Geschäftsumfeld in 2020 für deutsche / europäische Unternehmen schwieriger wird.